Wählen Sie Ihren Standort oder

`
-
`
-
`
-
`
-
`
-

Geben Sie Ihre Postleitzahl ein

Finden Sie den Standort in Ihrer Nähe

Standort wählen Schließen

(0)

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Lattenroste für Latex/Kaltschaum

Seite:
  1. 1
  2. 2
  • 18 Produkte
  • 1 - 12
Seite:
  1. 1
  2. 2
  • 18 Produkte
  • 1 - 12

Wissenswertes zum Thema Lattenroste für Kaltschaum und Latex

Für einen gesunden Schlaf ist es wichtig, dass alle Komponenten harmonisch miteinander agieren. Sie sollten bei dem Kauf einer neuen Matratze also auch darauf achten, dass der Lattenrost zu der Matratze passt und die je speziellen Eigenschaften der Unterlage herausarbeitet und fördert.

Inhaltsverzeichnis

Latex – Holzrahmen oder Tellerrahmen?
Die perfekte Unterlage für eine Kaltschaummatratze
Sind verstellbare Lattenroste für Kaltschaum und geeignet?
Metallfreie Lattenroste

Latex – Holzrahmen oder Tellerrahmen?

Latexmatratzen sind dafür bekannt, dass sie sich der Körperform des Schläfers in jeder Liegeposition optimal anpassen. Bei Lattenrosten mit Federleisten gilt daher, je mehr desto besser. Die erhöhte Anzahl an Latten sorgt dafür, dass das Latexmaterial nicht durchhängt und eine punktgenaue Unterstützung auf kleinstem Raum erfährt – so wird jeder Bereich des Körpers soft abgefedert und gleichzeitig optimal gestützt. Die Nachgiebigkeit und Stabilität der Latten aus Holz resultiert in der Regel daraus, dass sie aus zwei Holzschichten zusammengesetzt und in einer leichten Biegung konstruiert sind. Zudem sind die Latten in der Regel eingefasst in sehr flexible Kautschukkappen. So ergibt sich eine hohe Flexibilität und Anpassungsfähigkeit, welche die besonderen Liegeeigenschaften der Latexmatratze unterstützen.
Neben Lattenrosten aus Holz gibt es aber auch sogenannte Tellerrahmen. Wie beispielsweise unsere Lattenroste von Lattoflex bestehen diese aus sehr flexiblen Tellerelementen, welche so eingefasst sind, dass sie sich rundum in alle Richtungen bewegen können. Durch diese erhöhte Mobilität der einzelnen Komponenten entsteht eine einmalige Punktelastizität aus der Kombination von Flexibilität, Nachgiebigkeit und punktgenauer Unterstützung, welche wunderbar harmoniert mit den Eigenschaften einer Latexmatratze.

Für Latexmatratzen sind also sowohl Lattenroste mit Federleisten als auch Tellerlattenroste geeignet.

Die perfekte Unterlage für eine Kaltschaummatratze

Kaltschaummatratzen passen sich wunderbar an den Körper an und verfügen über viele Schnitte, welche eine individuelle, punktelastische und flexible Unterstützung des Körpers ermöglichen. Zudem verfügen Sie in der Regel über praktische Belüftungssysteme und fördern aktiv ein gesundes Schlafklima. Aus diesem Grund bedarf es auch einer passenden Unterfederung für Kaltschaum, welche die individuellen Eigenschaften der Matratze unterstützt und fördert. Lattenroste aus Holz verfügen beispielsweise über flexible, druckempfindliche Leisten, welche sich entsprechend der Körperform biegen und dadurch die Nachgiebigkeit der Matratze unterstützen, ohne sie durchhängen zu lassen. Die Anzahl der Leisten ist dabei entscheidend, denn je mehr Latten der Rahmen aufweist, um so punktgenauer fällt die Unterstützung aus und der Körper wird entsprechend seiner ergonomischen Anforderungen besser abgefedert.

Neben Lattenrahmen aus Holz mit flexiblen Federleisten bieten sich auch Tellerrahmen zur Unterstützung einer Kaltschaummatratze an. Im Gegensatz zu Lattenrosten mit Federholzeisten, deren Flexibilität bedingt ist durch gebogene Leisten, verfügen Tellerrahmen über Tellerelemente, welche so installiert sind, dass sie in alle Richtungen gleichmäßig nachgeben. Dadurch entsteht eine sehr punktgenaue Nachgiebigkeit, welche sich optimal an die je eigenen physiognomischen Eigenschaften anpasst und die Matratze in ihrer Stützleistung optimal befördert.

Für alle Unterfederungen gilt: Je filigraner sie gestaltet sind, umso besser ist die Anpassung an den Körper.

Sind verstellbare Lattenroste für Kaltschaum und geeignet?

Auf jeden Fall! Verstellbare Lattenroste sind sowohl als Lattenroste für Kaltschaum als auch als Unterfederungen für Latex geeignet. Durch die Flexibilität der Materialien können Kaltschaum- und Latexmatratzen jede Bewegung des Rostes mitgehen. Egal ob Lattenroste mit Rückenteil- oder Oberschenkelverstellung Kaltschaum- und Latexmatratzen passen sich perfekt allen Verstellungen des Lattenrostes an.

Metallfreie Lattenroste

Auch metallfreie Lattenroste eignen sich für Kaltschaum- oder Latexmatratzen. Empfehlenswert ist allerdings die Kombination aus unserem Naturlatex und einem metallfreien Lattenrost aus Naturmaterialien, sodass das Naturkonzept in Ihrem Schlafzimmer stimmig ist. Mit unseren metallfreien Unterfederungen müssen Sie nicht auf ergonomischen Komfort verzichten. Der Lattenrost Ergo L 100 passt sich beispielsweise punktgenau Ihrer Wirbelsäule an und lässt sich auch im Schulterbereich verstellen. Sie können also auch metallfreie Lattenroste mit Kaltschaum oder Latex kombinieren ohne auf Schlafkomfort verzichten zu müssen.

Expertentipp

lästige Besucherritze?

Liegen in Ihrem Doppelbett zwei separate Matratzen und Sie möchten lieber eine große Liegefläche? Wir empfehlen eine große Moltonauflage in 180 x 200m oder 200 x 200m in Verbindung mit einem passenden Spannbettuch in dieser Größe. So erhalten Sie eine durchgehende Liegefläche – ganz ohne Besucherritze.

traumkonzept.com ist durchschnittlich mit 5.00 von 5 Sternen ausgezeichnet, auf Grundlage von 12 Trusted Shops-Verkäuferbewertungen.