Mein Standort

Standort wechseln
Berlin
  • Leibnizstraße 77/78
  • 10625 Berlin
  • 030 - 31 50 47 80
  • 030 - 31 50 47 81
berlin@traumkonzept-berlin.de


Öffnungszeiten

Mo-Fr: 11.00 - 19.00 Uhr
Sa: 10.00 - 16.00 Uhr

 

Nach Vereinbarung auch bis 21.00 Uhr


Jetzt auch in Wilmersdorf !
Badensche Strasse 49
10715 Berlin

030 - 922 88 962

Standort: Berlin Schließen

(0)

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Lattenroste bei TraumKonzept Berlin

Lattenrost, Motorrahmen und Tellerrahmen in Berlin

Motorlattenroste vieler namhafter Hersteller zeichnen das Sortiment von TraumKonzept aus. Verschiedenste manuell und auch elektrisch verstellbare Lattenroste von Lattoflex bis Röwa lassen keinen Wunsch an einem Lattenrost mit oder ohne Motor offen. Mit unserer großen Auswahl an hochwertigen Lattenrosten und Tellerlattenrosten können wir Ihnen den passenden Rahmen für Ihren Matratzentyp anbieten. 

Lattenroste leisten einen wichtigen Beitrag zu einem guten Schlaf. Sie sind heutzutage weitaus mehr als eine bloße Auflage für Matratzen. Sie bieten darüber hinaus je nach Modell und Ausführung eine gute Abfederung, unterstützen ergonomisch sinnvoll, sorgen für eine gute Belüftung der Matratze und können individuell angepasst werden. Lattenroste von guter Qualität zeichnen sich durch eine hohe Lebensdauer aus. Es gibt unterschiedlichste Varianten vom klassischen Lattenrost mit Holzfederleisten bis hin zum vielfach verstellbaren Komfortmodell mit bis zu vier Motoren. Je nach Bedarf kann so das passende Modell ausgewählt werden. Informieren Sie sich hier, wodurch sich gute Lattenroste auszeichnen, welche Varianten es gibt und welche Möglichkeiten der individuellen Einstellung existieren.


Inhaltsverzeichnis

Variantenreichtum
Motorlattenrost Lattoflex 200 und Lattoflex 300
Verstellmöglichkeiten
Motorlattenroste bei Gesundheitsbeschwerden
Stabile Lattenroste
Kompatibilität

Variantenreichtum: von der Holzleiste bis zur Flügelfederung

Stabile Grundmodelle mit aufgebogenen Holzleisten stellen ein häufiges, solides Federungsprinzip dar. Durch Härtegradschieber im Taillen- und Beckenbereich ist eine individuellere Einstellung möglich. Die Leisten ruhen in hochwertigen Kautschukkappen, die entweder im Trägerrahmen liegen oder darüber hinaus ragen, was eine randlose Federung ermöglicht. Diese ist besonders vorteilhaft, wenn zwei Lattenroste im Bettgestell liegen, da die gesamte Breite abgefedert wird, ohne einen harten Mittelbereich. Eine hohe Leistenanzahl ermöglicht eine feinere Abfederung. Leistenlattenroste gibt es auch mit extrabreiten Auflageleisten, die sich besonders für Federkernmatratzen besonders eignen.

Ein weiteres ergonomisches Federprinzip sind Tellerlattenroste. Eine hohe Anzahl von Tellern in unterschiedlichen Härtegraden bietet neben einer ergonomischen Zonierung eine punktgenaue, homogene Federung über die gesamte Breite. Versetzbare Teller sowie Stützeinsätze ermöglichen weiterhin ein Maximum an Individualisierung. Besonders für Latex- und Kaltschaummatratzen sind derartige Lattenroste bestens geeignet, sie unterstützen diese Matratzentypen bei der feinen Körperkonturenaufnahme. Tatsächlich finden sich auch Kombinationen dieser beiden Unterfederungstypen, klassische Leistenroste können beispielsweise in der empfindsamen Schulterzone mit Tellerelementen ausgestattet werden, um eine Entlastung zu gewährleisten.

Ein System, das höchste Druckentlastung und punktelastische Konturenaufnahme leistet, stellt die Flügelfederung von Lattoflexrahmen dar. Individuell fein verstellbare Doppel-Drehleisten und eine komfortable Schulterzone komplettieren die hochwertige Unterfederung.

Der Motorlattenrost Lattoflex 200 und Lattoflex 300

Als autorisierter Händler von Lattoflex können Sie alle Motorlattenroste der Serien Lattoflex 200 und Lattoflex 300 in unserem Shop erwerben. Der maßgebliche Unterschied dieser Modellreihen ist die Sensibilität der Federelemente. Bei den Lattenrosten Lattoflex 300 sind diese in jede Richtung beweglich und viel sensibler als bei den Komfortrahmen der Serie Lattoflex 200.

Welche Verstellungen gibt es?

Lattenroste lassen sich auf vielfältige Weise der individuellen Körperkontur anpassen um die Ergonomie des Schlafsystems zu verfeinern und zu verbessern. Verstellbarkeit wird zum Beispiel durch verschiebbare Härtegradregler im Taillen- und Beckenbereich erreicht. Eine weitere Möglichkeit der Anpassung bieten frei platzierbare Tellerelemente in unterschiedlichen Härtegraden. Zudem existieren Einsätze, um die Festigkeit ausgesuchter Bereiche zu erhöhen. 

Unsere elektrischen Lattenroste gibt es mit allen Verstellmöglichkeiten. Dazu gehören: Kopf-, Rücken- und Fußteilverstellung sowie Oberschenkelanhebung. Zudem bieten die Motorrahmen von Lattoflex eine Körperschräghochlagerung. In einigen manuell verstellbaren Lattenrosten ist neben Kopf-, Rücken-, und Fußverstellungen zudem auch eine Bettkastenöffnung integriert. So gelangen Sie bequem an den Stauraum unter Ihrem Bett.

Motorlattenroste bei Gesundheitsbeschwerden

Bei diversen Krankheitsbildern sind elektrische Lattenroste mit speziellen Verstellungen hilfreich, um den Körper in der Nacht zu entlasten. Als Lattenrost bei Reflux empfehlen wir die Motorrahmen von Lattoflex mit Körperschräghochlagerung. So kann Ihre Speiseröhre in der Nacht entlastet werden ohne dass der Schlafkomfort leidet. Auch bei Venenleiden ist ein solcher Lattenrost empfehlenswert sowie alle Motorlattenroste mit Oberschenkelverstellung.

Stabile Lattenroste

Extra starke Lattenroste sind vor allem für schwergewichtigere Menschen geeignet. Durch die besonders stabile und robuste Bauweise eignen sich unsere extra starken Lattenroste vor allem für Menschen ab 100 kg. Unsere XL Rahmen überzeugen durch dickere stabilere Federleistsen. Der Lattenrost Lattoflex XXL 300 ermöglicht Menschen bis 160 kg einen perfekten Schlaft ohne jegliche Komforteinbußen.

Kompatibilität: welche Lattenroste passen zu den unterschiedlichen Matratzentypen?

Lattenroste gibt es in vielfältigen Formen und Ausführungen, doch welche passen zu welcher Matratzenart? Es gibt, vereinfacht ausgedrückt, drei Grundtypen bei Matratzen, basierend auf dem Hauptmaterial: Latexmatratzen, Kaltschaummatratzen und Taschenfederkernmatratzen. Sowohl Latex- als auch Kaltschaummatratzen schmiegen sich elastisch an Ihre Unterfederung an und sind daher für die Nutzung von Tellerlattenrosten bestens geeignet, auch in Kombination mit klassischen Leistenlattenrosten bilden sie ein gutes Schlafsystem. Taschenfederkernmatratzen liegen bestens auf Leistenlattenrosten mit möglichst breiten Auflageflächen. Eine Rolle spielt natürlich auch der Bettrahmen und dessen Auflageleisten bzw. Winkelauflagen sowie die jeweilige Einlagetiefe. Motorrahmen benötigen z.B. etwas mehr Platz nach unten hin, Tellerlattenroste sind meist ein wenig höher als Leistenlattenroste. Die Höhe von Lattenrosten beträgt meist zwischen ca. 5-12 cm.

Expertentipp

Was bedeutet free-elec®?

Bei allen motorisierten Ausführungen des Herstellers Röwa ist eine Netzfreischaltung über die free-elec® bzw. free-elec® plus Funktion möglich. Die patentierte free-elec® Schaltung verhindert elektromagnetische Felder bei Röwa Bettsystemen mit Motorrahmen. Das heißt, im Stillstand liegt keine Netzspannung an. Leitungen und Motor sind zu 100 % frei von elektrischen Störfeldern. Mit der weltweit einzigartigen free-elec®plus Technologie ist dies erstmals auch für ein Funksystem möglich.